Auf ein Wort...

AEW12 2019 2

Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele. Psalm 139,14 (Lutherbibel)

Ein neu geborenes Baby lässt uns lächeln und staunen. So klein. Und ganz fertig. Ganz Mensch. Auch das Baby staunt. Aus der vertrauten Umgebung im Bauch der Mutter tritt es in eine ganz neue Welt. Es gibt viel zu entdecken und zu begreifen. Oft schauen Babys mit großen, staunenden Augen in die Welt. So viele Gesichter. So viele Dinge.

Staunst du auch noch? Staunst du über diese Welt, die Gott gemacht hat und in der wir leben dürfen? Und darüber, dass du „auf eine erstaunliche, ausgezeichnete Weise gemacht“ bist (Elberfelder Bibel)? Oder ist vieles ganz selbstverständlich geworden und durch manches Schwere überlagert? David lädt uns mit diesem Psalm ein, über Gottes Größe, Seine Werke und über uns selbst zu staunen.


Manche schauen in den Spiegel und freuen sich, dass Gott sie wunderbar gemacht hat. Andere schauen in den Spiegel und wären gern jemand anders. Jesus sagt dir: „Du bist Gottes wunderbarer Gedanke. Ich liebe dich - so sehr, dass ich mein Leben für dich gegeben habe.“
Es reicht nicht, das zu wissen. Es muss in unser Herz fallen. Wenn das passiert, werden wir heil, aufgerichtet, ermutigt und können das Leben genießen - weil wir Gott, uns selbst und andere genießen können. Wenn dieses „Ja“ Gottes zu mir in meinem Herzen widerhallt und mich durchdringt, fällt es leichter, mich auf Gottes Wege und Seine Veränderungsprozesse einzulassen.


Wenn das nicht so ist, dann strecke dich danach aus: Lies daraufhin die Bibel. Bete darum, dass du dieses Reden Gottes in deinem Herzen wahrnimmst. Sprich mit anderen darüber, die dir helfen können, diese Wahrheit Gottes zu entdecken und mit dir zusammen dafür beten, dass du es erlebst.
Wenn du das erlebst, wird es dein Leben, deine Sicht auf dich selbst, auf andere und auf diese Welt positiv verändern.

Pastor Hartmut Grüger

Social Share:

Herrnhuter Losung

Die Losung wird geladen...

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



„Unsere Verantwortung in der Corona-Pandemie“

Das Präsidium fordert dazu auf, die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung zu unterstützen und zeigt sich dankbar für die große Kreativität der Gemeinden in der Krise..

17.09.2020

Das Verhältnis von Christentum und Judentum

Wie sich für den BEFG das Verhältnis von Juden und Christen geschichtlich entwickelt hat und was das theologisch bedeutet, beschreibt ein Fachbeitrag. .

04.09.2020