Auf ein Wort

Herz Hoeren

Mitten in der Krise gehalten

Was wäre, wenn heute in den Nachrichten jemand sagen würde: „Ich habe einen Impfstoff gegen das Corona-Virus entwickelt?“ Was wäre, wenn es wirklich stimmt?

Wir würden die Wissenschaftler feiern. Tausende könnten gerettet werden.

Es gibt Situationen, aus denen wir uns selbst nicht befreien können. Wir brauchen jemand, der uns rettet. Wir sind auf die Wissenschaftler angewiesen, die an einem Impfstoff arbeiten. Wir hoffen, dass Politiker weise Entscheidungen treffen. Wir hoffen, dass möglichst viele Unternehmen diese Zeit überstehen.

Setzen wir unsere Hoffnung auch auf Gott? Oder kann der uns nicht helfen?

Vor 2000 Jahren wurde in Jerusalem auch gefeiert. Jesus wurde ein roter Teppich ausgerollt (damals Kleidung und Palmzweige). Unser Retter kommt. Der, der Kranke heilte und viele Wunder tat. Der, der sich traute, den Mächtigen zu widersprechen. Viele jubelten.

Auf diesen Jesus richteten sich nun alle Erwartungen. Er sollte die ungeliebten Machthaber aus dem Land vertreiben. Dann würde alles gut.

Aber Jesus hatte andere Ziele. Strukturen zu ändern bringt nur etwas, wenn sie auch dauerhaft gelebt werden können. Eine Veränderung der Herzen der Menschen ist dafür nötig. Und das hat noch kein Mensch geschafft.

Jesus ist gekommen, um diese Veränderung zu ermöglichen. Eine Veränderung zum Positiven, die bei mir anfängt und die dauerhaft hält. Er sagt: grundlegende Voraussetzung dafür ist, dass unsere Beziehung zu Gott wiederhergestellt wird. In dieser Beziehung erleben wir eine Liebe, die wir nirgendwo anders finden. Wir erleben Frieden und Geborgenheit, die wir uns nicht einreden und nicht einbilden können. In dieser Beziehung werden wir mitten in Krisen gehalten. Dafür ist Jesus gestorben und auferstanden.

Das wollte keiner hören. Viele wendeten sich enttäuscht von ihm ab. Bald schon schallte „Kreuzige ihn!“ durch die Straßen.

Jesus lädt uns ein, ihm zu vertrauen und Hilfe bei Gott zu suchen. Für uns persönlich. Für ein neues Herz. Und für diese Welt. Deshalb suchen wir Jesus im Gebet und beten dafür, dass diese Verbindung zu Gott entsteht und fest wird. Und wir beten für die Wissenschaftlicher und Politiker, damit schneller als erwartet ein Impfstoff gefunden wird.

Pastor Hartmut Grüger

Social Share:

Herrnhuter Losung

Die Losung wird geladen...

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Hilfe nach Explosion in Beirut

Nach der verheerenden Explosion in Beirut sagt der BEFG weitere Hilfen zu und bitten um Gebetsunterstützung..

05.08.2020

Zuhause mitten in Wetter

Die ruhrkirche in Wetter wagt einen Neubau. Die Gemeinde hat das Gelände eines ehemaligen Autohaues gekauft..

03.08.2020