MA2017 FT 2

Woran wird die Welt erkennen, dass du gelebt hast?

Das Wort Männerabendbrot gibt leider nicht das wieder, was wir an diesem Abend in der Kreuzkirche in Remels erlebten. Etwa 290 Männer jeden Alters trafen sich zu einem unterhaltsamen, genußreichen und informationsreichen Freitagabend.

Der Saal war mit Tischen und Stühlen voll gestellt, so dass auch nicht mehr Männer Platz gehabt hätten. Bereits 20 min vor Veranstaltungsbeginn waren fast alle Tische schon besetzt.
Zur Einstimmung machten wir einen Flug mit einem Quadrocopter über Remels zum Truglandsweg. Untermalt war der Film mit dem Erkennungslied, dass der christliche Liedermacher Siegfried Fietz für das Männerabendbrot in Remels geschrieben hat.
Herzlich wurden wir von Alfred Weber begrüßt. Die Teenyband der Gemeinde spielte uns an diesem Abend 2 Lieder und wurde mit viel Applaus bedacht. Der Gastredner Frank Timmermann aus Leer, ehemaliger Pastor der Gemeinde Remels wurde fröhlich begrüßt. Zu Lothar Visser, dem Mitgründer dieser Männerabende, gab uns Alfred einige Informationen. Er ist nach seinem schweren Unfall noch immer im Therapiezentrum in Vechta. Wir schicken ihm beste Genesungswünsche nach Vechta. Vor dem Abendessen gab es noch die gewohnten Video-Clips, ohne die solcher Abend nicht sein kann. Wir lachten aus vollem Herzen über die Reklameclips, die das Team ausgegraben hatte.
Viele Hände hatten in den letzten Tagen das Buffet vorbereitet. Es gab Salate, Brote, Wurst- und Fleischwaren, nicht zu vergessen Rührei und leckeren Pudding. Frank 2 Nachdem das Buffet abgeräumt war und die Mägen gut gefüllt, sprach Frank Timmermann zu dem Thema: „Woran wird die Welt erkennen, dass du gelebt hast ?“. Es waren ernste Worte, z.B. „wie bereitest du dein Ende vor“, „lebe dein Leben mit Perspektive Ewigkeit“, „Investition in andere Menschen ist der beste und schönste Weg um an einem reichen Erbe zu bauen“, „wenn du teilst, wächst dein Erbe“. Auch diese Gedanken trafen uns Männer mit Wucht: Wieviel Zeit verbringen wir mit unseren Kindern, unserer Familie? Kennen unsere Kinder, kennt dein Sohn deine Gedanken, Fragen und Probleme, oder bleibst du ihm fremd?

Alfred Weber dankte all den vielen Helfer, ohne die so ein Abend nicht stattfinden kann und lud uns wieder zum nächsten Männerabendbrot im Herbst ein.

Gefüllt mit gutem Essen, vielen guten Gesprächen und den Gedanken von Frank Timmermann gingen wir gegen 22 Uhr nachdenklich wieder nach Hause.

Herzlichen Dank für das „Männerabendbrot“.

Den Vortrag können sie hier hören oder downloaden kopfhoerer dunkelgrau

  Teenyband 

Social Share:

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.