Auf ein Wort...

Ernte18

Wie es dir möglich ist: Aus dem Vollen schöpfend - gib davon Almosen! Wenn dir wenig möglich ist, fürchte dich nicht, aus dem Wenigen Almosen zu geben! (Die Bibel  Apokryphen - Tobias 4,8)

Aber ich weiß, dass mein Erlöser lebt. (Die Bibel - Hiob 19,25)

„ ... nicht der heiligen Schrift gleich gehalten: und doch nützlich und gut zu lesen“, so urteilt Martin Luther u.a. über das Buch, aus dem der Monatsspruch für Oktober stammt.

Mein Einkommen ist nicht nur für mich selbst da. Wir sind berufen zu teilen. Wer viel hat, gibt viel. Wer wenig hat, gibt von dem Wenigen. Paulus sieht das genauso (2. Korinter 9, 6-10). Gott beschenkt uns großzügig. ER hat Seinen Sohn für uns gegeben. Das Beste, Wichtigste, Liebste und Teuerste, was ER hatte und darüberhinaus gibt ER noch mehr (Römer 8, 32).

Auch Hiob setzt seine Hoffnung darauf. „Aber ich weiß, dass mein Erlöser lebt.“ (Hiob 19,25). Hiob leidet schwer unter dem, was Gott ihm zumutet. Seine Kinder sterben, er selbst wird schwer krank, sein Frau spottet über seinen Glauben und Freunde klagen ihn an.

In dieser Situation sagt er: Auch wenn ich Gott nicht verstehe, ich halte an IHM fest und werde IHN einmal sehen. Danach sehnt er sich. Nach langer Zeit der Qual erlebt er, dass Gott ihn ehrt und die anderen Unrecht hatten. Er wird neu und überreich beschenkt. Sein Erlöser hat wirklich gehandelt.

Das steht im Zentrum des Glaubens an Jesus Christus: ER hat mich in Kontakt gebracht mit dem lebendigen Gott. Alles, was zwischen Gott und mir stand, hat er weggewischt. In seiner Nähe werde ich beschenkt. Mit Seiner Liebe, mit Frieden, Freude, dadurch, dass ER auf ganz unterschiedliche Weise zu mir redet und auch mit Gütern.

Weil Gott mich großzügig beschenkt, werde ich großzügig handeln. Nach meinen Möglichkeiten werde ich Not lindern und die Verkündigung des Reiches Gottes unterstützen. Dazu ermutigt mich das Erntedankfest.

 

Pastor Hartmut Grüger

 

 

Social Share:

Herrnhuter Losung

Die Losung wird geladen...

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Guckt über den Tellerrand!

Ein intensives und ermutigendes Wochenende haben 75 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Christlichen MS-Netzwerkes vom 18. bis 20. ...

06.11.2019

Suchet der Stadt Bestes

Auf Anregungen aus der Bundesgemeinschaft hin empfiehlt der BEFG seinen Gemeinden, im Gottesdienst am 10. November gemeinsam für die Bewahrung der Schöpfung zu beten.

06.11.2019