Auf ein Wort...

Freundliche Reden sind Honigseim, süß für die Seele und heilsam für die Glieder.
(Die Bibel - Sprüche 16,24)

Herz Hoeren

Ein jeder Mensch sei schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn. (Die Bibel - Jakobus 1,19)

Gott hat uns so geschaffen, dass wir reden (auch emotional, auch zornig) und hören können. Wir sind darin Gottes Ebenbild. Auch ER hört uns, redet zu uns und teilt seine Herzensanliegen mit uns.

Wie nimmst Du Gottes Reden wahr? Ist ER für jemand, der zuerst zuhört, dessen Reden wohltuend und heilsam ist und der nicht so schnell zornig redet? Nutze doch die Sommer- und Urlaubszeit, um auf Gottes freundliches Reden zu dir zu achten. Das wird deiner Seele und deinem Körper guttun.

Kritik und Korrektur zu hören und auszusprechen, ist auch wichtig. Nur dann kann Ungutes abgestellt und Gutes noch verbessert werden. Wenn ich aber nur noch kritische Rückmeldungen erhalte, bedrückt das und lähmt. Warum sollte ich mich anstrengen, wenn nur davon die Rede ist? Freundliche Rede sieht das, was gelungen ist, lobt das und dankt dafür. Und gibt dann auch wohlwollend Hinweise, wie etwas noch besser klappen könnte. Beides gehört zusammen.

Wenn du etwas zum Positiven verändern willst, dann sei schnell darin, so zuzuhören, dass du verstehst. Verstehendes Hören achtet nicht in erster Linie auf die Worte, die gesagt wurden, sondern auf das, was gemeint war. Das ist nötig, weil wir meistens nicht sofort so reden können, dass es verständlich für den anderen ist. Wer so zuhört, ermöglicht echte Begegnung und positive Entwicklungen.

Es ist auch wichtig, dass ich mir selbst zuhöre: Was ärgert mich und macht mich zornig? Das darf und soll ich bei mir wahrnehmen und dann auch mitteilen.

Nutze den Urlaub, um zuerst zuhören und verstehen und dann als zweites dich mitteilen zu üben. In entspannter Atmosphäre ist das leichter. Unsere Worte werden so immer mehr ein Segen für andere und bringen Heilung für die Seele.

Pastor Hartmut Grüger

 

 

Social Share:

Herrnhuter Losung

Die Losung wird geladen...

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Kinderschutz, Frieden, Generationengemeinde, Strukturen

Zu vertiefenden Diskussionen eignen sich die Foren auf der Bundesratstagung besonders gut..

13.06.2019

„Das Volk Israel und die Gemeinde Jesu Christi“

In der Änderung wird deutlich: Der alte Bund Gottes mit Israel – die Erwählung Israels – bleibt bestehen und die Verheißung Gottes gilt durch den neuen Bund in Jesus Christus allen Menschen. .

12.06.2019