Auf ein Wort...

Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott und Gott bleibt in ihm.  (Die Bibel - 1. Joh. 4, 16)

1MairaHP

Gott ist Liebe!

Für manchen ist diese Aussage eine furchtbare Zumutung. So viel Leid gibt es auf dieser Welt. Und auch die an Gott gläubigen haben so viel Leid verursacht und verursachen weiterhin so viel Leid! „Und die wollen Christen sein …!“ Schon mal gehört? Schon mal so gedacht? Wie soll man da an einen Gott der Liebe glauben?

Gott ist Liebe!

Für andere ist diese Aussage so selbstverständlich, dass sie nicht mehr überrascht und keine Freude auslöst. Diese Wahrheit wird nur noch abgenickt und verliert damit an Bedeutung und Dynamik.

Gott ist Liebe!

Das ist die zentrale Botschaft von Jesus und der ganzen Bibel.

Woran merken wir, dass wir geliebt werden? Vor allem an dem, was der andere tut. Wenn jemand mir begegnet, mich wahrnimmt, mir zuhört, mich versucht zu verstehen, mich ernst nimmt, mich annimmt, wie ich bin und mich nicht verurteilt. Wenn jemand sich für mich ohne Rücksicht auf eigene Nachteile einsetzt.

Gleichzeitig ist es Liebe, wenn jemand offen und ehrlich seine Meinung sagt. Liebe ist, wenn jemand konsequent handelt. Auf so jemanden kann ich mich verlassen.

Gott ist Liebe!

Gott steht zu Seinen Worten mit aller Konsequenz. Wer ihn und sein Wort nicht ernst nimmt, hat kein Recht, in Gottes Nähe zu kommen. Weil es kein Mensch schafft, diesen Worten des heiligen (eine weitere zentrale Eigenschaft Gottes) Gottes perfekt zu folgen, können wir in der Gegenwart des heiligen Gottes nicht bestehen. Keiner von uns ist gut genug dafür.

Weil Gott Liebe ist und Sehnsucht nach uns hat, findet ER einen Weg, uns heilig zu machen. Dafür hat Jesus den Himmel verlassen und ist Mensch geworden. Einer von uns. Und gleichzeitig hat Jesus vollkommen nach dem Willen Gottes gelebt. Als jemand, dem auch seine Feinde keine einzige Sünde nachweisen konnten, stirbt er als Unschuldiger für uns und nimmt die Strafe für unsere Schuld auf sich. Wenn das keine Liebe ist.

Nun ist ungetrübte und unbeschwerte Gemeinschaft als Kind Gottes möglich. Nun ist es möglich, seine Liebe zu empfangen und zu genießen. Wenn niemand mir zuhört - Gott tut es. Wenn niemand mich ernst nimmt. Gott tut es. Wenn niemand sich für mich einsetzt - Gott hat es schon getan und tut es weiterhin.

Diese Liebe sollen alle Menschen erfahren. Also lasst uns diese Liebe genießen und tatkräftig leben.

Pastor Hartmut Grüger

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Gemeindearbeit, aber nicht aus eigener Kraft

Impulse für die Gemeindearbeit mit farsisprachigen Menschen: Nach mehreren Arbeitstagen für leitende Mitarbeitende trafen sich diese nun zum persönlichen Austausch. .

15.08.2018

Sommerfestival voller Gottesmomente

Die Mischung aus tiefen Lebens- uns Glaubensfragen mit einem bunten Festivalprogramm und heißem Sommerwetter kam gut an und erzeugte eine ganz eigene Atmosphäre auf dem BUJU in Otterndorf..

08.08.2018

Herrnhuter Losung

Die Losung wird geladen...
Zum Seitenanfang